logo museum der unerhörten dinge

2017 / 2016 / 2015 / 2014 / 2013 / 2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008 / 2007 / 2006 / 2005 / 2004 / 2003 / 2002 / 2001 / 2000 / 1999 / 1998

Presse 2007

 

Westdeutsche Allgemeine Zeitung 16.12.07
„Während die Besucher in einem normalen Museum oft nur 30 Sek. Auf ein Exponat schauen, müssen sie in dem kleinen Kabinett … manchmal bis 20 Minuten lesen.“


Fuldaer Zeitung 15. Dezember 2007
"Roland Albrecht schildert, wie er den Dingen auf den Grund geht, und erinnert dabei an ein kleines Kind, dessen Neugierde mit der Frage 'warum?' reagiert"


Hannoversche Allgemeine 2. Dezember 2007
„Das Museum der Unerhörten Dinge ist ein Höhepunkt der stillen Art.“


 ORF Diagonal 1. Dez.. 2007
„Der Autor und Fluxus-Adept Roland Albrecht hat vor rund zehn Jahren seiner Gestaltungs- und Schreibwut Raum gegeben, seine irrwitzig-absurden Geschichten um Dinge dingfest gemacht...“ von Nicole Dietrich


Deutsches Architektenblatt 11. Nov. 2007
„Sie werden über sehen, nicht beachtet, sind scheinbar uninteressant. Die Exponate des Berliner Museums der unerhörten Dinge würde im Alltag nicht weiter auffallen.“


Bücher Bote Sept. 2007s
„Das Museum für unerhörte Dinge besetzt einen Zwischenraum. Den Raum zwischen Realität und Fiktion. ... Wer sich aus die Dinge und ihre Geschichten eingelassen hat, wird sie icht so schnell wieder vergessen.„


 RS2 Radio 25. Sept. 2007
Interview


Bücher Bote 19. Sept. 2007
„Das Museum ist ein besonderer Ort, irgendwo zwischen Realität und Fiktion. Wer sich darauf die Dinge und ihre Geschichten eingelassen hat, wird sie nicht so schnell wieder vergessen.“


Berliner Woche 29 August 2007
„Dieser Tage existiert das Museum der Unerhörten Dinge zehn Jahre, sieben Jahre in der Crellestraße 5/6. Und was ist das?“


Radio 1 RBB 25 August 2007
Lifeübertragung im Rahmen der Langen Nacht der Museen


RBB Fernsehen, 7. Juli 2007
Im Rahmen der Sendung „Heimat Jornal"


PAROOL (Amsterdam) 5. Juni. 2007
Im Rahmen der Ausstellung Natuurlijk Museum


KulturCheck Fernsehen,19. Apr. 2007
Bericht über das Museum


Berliner Abendblatt 18. Apr. 2007
„Bei den ausgestellten Objekten geht es nicht um ihre Authentizität. Viel interessanter sind ihre Geschichten. „


Sonntag Aktuell 27. Mai. 2007
„Sie sind nicht alt, nicht wertvoll und nicht einmal selten ,die Exponate des Museums der Unerhörten Dinge in Berlin. Aber weil der Museumsdirektor wunderbare Geschichten über sie erfinden kann, gehörten sie ausgestellt.“


Tagesspiegel, Berlin, 1. Apr. 2007
„Gott steckt im Detail. Albrecht gestaltet die Dinge nicht, er sucht auch nach ihnen. Er wartet bis ihn etwas anspricht und ihm seine Geschichte  erzählt. Auch das ist natürlich eine Geschichte - sein liebste vermutlich.“


Neubrandenburgische Zeitung 22. März 2007
„Roland Albrecht findet Gegenstände, die ihm Geschichten erzählen, und macht daraus ein Museum, in dem „Unerhörtes“ gezeigt wird.“


Stadteilzeitung Schöneberg Feb, 2007
An der Türe bittet der Museumsdirektor auf handgeschrieben Karton um Verständnis für unverhofftes Geschlossensein und teilt mit, dass dies stets unaufschiebbare Gründe habe, wie die ‚neuerliche Dingsuche’ oder, wenn das Museum mit seinen 52 transportablen Exponaten unterwegs sei.


Neubrandenburger Zeitung 22. März, 2007
Wo Dinge eine Sprache haben und auch zur Lüge fähig sind


Antenne Brandenburg 9. März 07
„Die Dinge erzählen dem Mann mit den weisen Haaren wundersame Geschichten.“


Deutschlandradio Kultur 9. März 07
im Rahmen einer Serie: „Museum der Woche“
„Das Museum ist ein besonderer Ort, irgendwo zwischen Realität und Fiktion, wer sich auf die Dinge und ihre Geschichten eingelassen hat, wird sie nicht so schnell wieder vergessen.“


Berchtesgadener Anzeiger 3. März 07 (dpa)
„Sprechende Steine und rote Fäden im Museum der Unerhörten Dinge“


Glaubenaktuell.net 2.März 07 (dpa)
„Im Museum werden Dinge Erzählungen und umgekehrt zugeordnet.“


Neues Deutschland 28. Feb. 07 (dpa)
„Sprechende Steine. Kuriositäten im Museum der Unerhörten Dinge“


Mainpost 27. Feb. 07 (dpa)
„Was erzählt ein Stein aus dem Rhein, und wie sieht der rote Faden aus, der durch das Leben führt“


Schwäbische Zeitung 27. Feb. 07 (dpa)
„Skurrilen Fragen wie diesen geht das Museum der Unerhörten Dinge in Berlin-Schöneberg nach“


dpa 26. Feb. 07
Bericht


Marburger Zeitung, 11. Feb. 07
„Wer das Museum das erste mal besucht ist verblüfft, wie klein es ist. ... Doch wer einmal da war, der kommt häufigert wieder.“


Bildwelten des Wissens
Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik.
Band 4,2. Berlin. 30. Jan. 07 (Bildtableus)


Onsdag (Stockholm) 10 Jan. 07
Bericht über erfolgreiche Musen ohne Eintritt