logo museum der unerhörten dinge

2017 / 2016 / 2015 / 2014 / 2013 / 2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008 / 2007 / 2006 / 2005 / 2004 / 2003 / 2002 / 2001 / 2000 / 1999 / 1998

Presse 2006

 

Merkischer Markt 28.Dezember.06
Gesamt Ausgabe
Viele solcher Seltsam-schönen Geschichten hat Roland Albrecht gefunden, so auch jene, mit der er endlich die Frage beantwortet, wie das Edelweiß zu seiner Berühmtheit kam.“


Elbe-Jeetzel-Zeitung 7. Oktober. 06
„Geschichten aus der Wunderkammer“


RBB-Fernsehen / XEN.ON 7. Sept. 06
Ein langes Interview.


Berliner Zeitung (Lange Nacht) 26. Aug. 2006
Ganzseitiger Aufmacher


Allgäuer Zeitung(Porträt) 18.Aug. 2006
„Er bewegt sich mit seiner Kunst in einer Zwischenwelt, die zu schön ist, um wahr zu sein: „Warum sollte das, was möglich ist nicht war sein?“ fragt Albrecht verschmitzt. „


Kurier (Wien) 1. Juli 2006
„Vielleicht lügen die Knöpfe. Albrecht fand sie (die Dinge), hörte ihnen zu. Er lässt sie erzählen, auch schimpfen durften sie, und er protokollierte das Erhörte.“


Radio 88,8 rbb 30. 5. 2006
Bericht über den "letzen Seufzer des Bahnhof Zoo" in Kröte


Elbe-Jeetzel-Zeitung 26. Mai 2006
„Von Langsamkeit zu sprechen, heiße immer auch, von ihrem Gegenteil, der Schnelligkeit, und damit von der Zeit zu reden….in seiner Rede zur Vernissage. Der Gefahr, ob des Themas eine „Kirchenpredigt zu Himmelfahrt zu liefern“, wie Albrecht ironisch meinte, entzog er sich mit einer unangestrengten Kombination von Humor und Nachdenklichkeit.“


Allgäuer Zeitung 11. Mai 2006
Über den Geschichten Weg
„Für seine Aktion in Memmingen hat Roland Albrecht insgesamt 13 Häuser ausgesucht und beschreibt sie in einem kleinen Band mit Witz, Charme und geschichtsträchtigen Hintergrund­informationen. Ebenso finden sind Schautafeln direkt an den jeweiligen Stätten….“


 Rundfunk Berlin 12. April 2006
„Berliner des Tages"
„Wir verleihen Roland Albrecht den Titel "Berliner des Tages". Herr Albrecht ist Museumsdirektor des Museums der Unerhörten Dinge. Er stellt Dinge aus, die sonst übersehen werden wie "Der Einschlag eines Gedankenblitzes" oder der "rote Faden, der durchs Leben führt" und viele weitere Dinge, die Sie faszinieren und in Staunen versetzen werden. „„


Eurocity Österreich2/2006
„In Museum der Unerhörten Dinge (Wagenbach) führt Roland Albrecht die Leser in die Irre, oft aber auch auf den rechten Pfad großartiger Entdeckungen“


Österreichischer Rundfunk Ö 1 27. 2. 2006
„Genau zwanzig Quadratmeter groß ist das Museum der Unerhörten Dinge in Berlin Schönefeld. Seine Existenz verdankt es aber beileibe nicht dieser Tatsache. Ganz wie es sich für ein Museum geziemt, geht es hier um die Exponate.“


Deutschlandfunk Corsos 8. Februar 2006


Deutlandradio Kultur 6. Januar 2006